BRiD - Dokumente

Deutsches Recht - Menschen- und Bürgerrechte für alle!

Recht auf Unterhaltszahlung für Deutsche

Jeder Deutsche Hartz-IV-Empfänger, Empfänger von Erwerbsminderungsrente, Rentner und dergleichen haben ein Recht auf Unterhaltszahlung nach der Haager Landkriegsordnung (HLKO). Da Deutschland keinen Friedensvertrag hat, ist die Regierung verpflichtet nach der Haager Landkriegsordnung, Kapitel II, Artikel 7, für den Unterhalt zu sorgen. Demnach hätten Deutsche Anspruch auf eine Unterhaltszahlung von 2.193,09 Euro (Stand Januar 2020). Dies ergibt sich aus der Besoldungstabelle nach der HLKO Artikel 7.

Besoldungstabelle

Haager Landkriegsordnung, Kapitel II vom 18. Oktober 1907

Art. 7 [Unterhaltspflicht]

"Die Regierung, in deren Gewalt sich die Kriegsgefangenen befinden, hat für ihren Unterhalt zu sorgen. In Ermangelung einer besonderen Verständigung zwischen den Kriegführenden sind die Kriegsgefangenen in Beziehung auf Nahrung, Unterkunft und Kleidung auf demselben Fuße zu behandeln wie die Truppen der Regierung, die sie gefangen genommen hat."

Den vollständigen Text der Haager Landkriegsordnung findet Ihr hier:
Abkommen betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkriegs [Haager Landkriegsordnung], 18. Oktober 1907
Die Kurzfassung: Haager Landkriegsordnung
Als PDF-Datei: Haager Landkriegsordnung

Anerkennung der Haager Landkriegsordnung

BRD-Bundespräsident Joachim Gauck erkennt 2015 die Haager Landkriegsordnung an.

Anerkennung der HLK

Weiteres Schreiben hier als PDF-Datei.

Antragstellung und Klage einreichen bei Ablehnung

Als Erstes wird das ausgefüllte Antragsformular an das örtlich zuständige Bürgeramt bzw. Sozialamt per Fax(!) eingereicht. Die Faxnummer findet Ihr in der Regel auf deren Webseite im Internet. Nehmt dazu ein öffentliches Faxgerät (manche Kopiercenter bieten Fax-Dienste an). Achtet bzw. besteht darauf, dass Ihr eine Fax-Bestätigung bekommt. So könnt Ihr das Absenden immer beweisen.

Ihr werdet sehr wahrscheinlich eine Ablehnung bekommen.

Bei einer Ablehnung sendet Ihr als nächstes das ausgefüllte Anklageformular an das örtliche Sozialgericht. Als Beweis das Ihr Anspruch darauf habt, solltet Ihr die Anerkennung der HLKO vom Bundespräsident mitsenden. Alles wird von einem öffentlichen Fax versendet, wie oben beschrieben.

Nach einer Frist von 14 Tagen wiederholt Ihr die Einreichung der Klage beim Sozialgericht. Je mehr Bedürftige, also z. B. Rentner, Hartz-IV-Empfänger dies machen um so eher müssen auch die Politiker dann handeln!

Anträge zum herunterladen gibt es weiter unten.

Gebt dies an Eure Freunde Bekannte und Bedürftige weiter. Jeder Bedürftige hat Anspruch darauf! Es kann nicht sein, dass Deutsche ein "armseliges" Leben führen sollen, während die Politiker ständig ihre Diäten erhöhen. Holt Euch eure Rechte zurück und lasst Euch nicht mehr länger für Dumm verkaufen.

Weitere Informationen zur Haager Landkriegsordnung

Die Haager Landkriegsordnung (HLKO) ist die Anlage zu dem während der ersten Friedenskonferenz in Den Haag beschlossenen zweiten Haager Abkommen von 1899 "betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkriegs", das 1907 im Rahmen der Nachfolgekonferenz als viertes Haager Abkommen in leicht geänderter Fassung erneut angenommen wurde. Sie ist das wichtigste der im Rahmen dieser Konferenzen entstandenen Haager Abkommen und damit neben den Genfer Konventionen ein wesentlicher Teil des humanitären Völkerrechts. Die Haager Landkriegsordnung enthält für den Kriegsfall Festlegungen zur Definition von Kombattanten, ...

Mehr auf Wikipedia.

Einreichen immer per Fax

Das Einreichen der Anträge sollte, wenn möglich, immer von einem "öffentlichen" Fax geschehen. Lasst Euch immer eine Fax-Bestätigung aushändigen, so habt Ihr den Beweis, dass die Anträge auch eingereicht wurden. Manche Kopiershops bieten auch Fax-Dienste an.

Behördengänge

Solltet Ihr einmal zu einer Behörde gehen müssen, nehmt IMMER einen Zeugen mit! Bei Versagung einer Dienstleistung immer die Vornamen und Nachnamen aufschreiben, am besten auch die Telefonnummer und die Behördenabteilung notieren und was Euch versagt wurde.

Immer freundlich zu den Sachbearbeiter/in sein, vielleicht habt Ihr Glück und es wird Euch tatsächlich "richtig" geholfen.

Rechtsbruch

Ein Versagen einer Dienstleitung ist je nach Fall eine schwere Straftat (Nötigung, Freiheitsberaubung, ...).

Diese, kann jetzt auch auf der BRiD-Pranger Seite anonym gemeldet werden.

Hinweis

Wer nun glaubt, dies sei alles Reichsbürgergehabe, der hat das System nicht verstanden. Wer oder was sind Reichsbürger? Dies sind Leute aus dem "dritten Reich", also Nazis. Dies sind wir nicht. Ein Deutscher hat Anspruch auf eine "ordentliche" Versorgung!

Weitergabe

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass diese Informationen an andere weitergegeben wird. Informiert Freunde, Bekannte und Bedürftige.

Anträge und weitere Dateien zum herunterladen

Recht auf Unterhaltszahlung für Deutsche
Antragsformular auf Unterhaltszahlung
Klageeinreichung auf Unterhaltszahlung
Anerkennung der HLKO durch den Bundespräsident Gauck
Antrag auf Unterhaltszahlung nach HLKO7 - diese Seite als PDF komplett mit Anträge.
Weiteres Schreiben hier an Gauck
Haager Landkriegsordnung
Weiteres Schreiben hier als PDF-Datei.


Weitere Dokumente zum herunterladen, durchlesen und verteilen, findet Ihr auf der Startseite

Für alle Dokumente die hier veröffentlicht werden gilt: Wer die "Rechtlichen Hinweise" missachtet und eigenständig handelt, handelt auf EIGENE Gefahr!
Jegliche Haftung wird ausgeschlossen!

Dir gefällt die Seite? Unterstütze uns mit einer Spende bei der Arbeit für mehr Menschen- und Bürgerrechte.
JA - ICH WILL SPENDEN


Seitenanfang - Startseite - zurück